Essaouira – Sehnsuchtsort

3 Stunden westlich von Marrakech liegt die „blaue Stadt“ Essaouira. Das Fischerdorf am Atlantik ist Kontrastprogramm zum lauten Marrakech. Hier am Ozean läuft alles ein wenig entspannter. Die Medina ist weniger chaotisch, die Verkäufer weniger aufdringlich, die Luft weniger stickig. Von den Hippies die sich in den 70er Jahren hier niedergelassen haben, sieht man nicht viel – doch das Lebensgefühl ist noch da. Auf keinen Fall verpassen sollte man den Hafen, an dem Fischer ihren täglichen Fang feilbieten. Doch Achtung: da der Fang hier komplett verarbeitet wird ist das kein Ort für empfindliche Nasen.

Einen tollen Einblick in die Stadt und ihre magische Anziehungskraft findet ihr hier.

3 Kommentare

  1. Liebe Anita, hab mir gerade deinen blog angeschaut und bin wieder begeistert von deinen tollen Bilder und deiner spitzen Ausführung des Berichtes. Ich bin dann sofort bei dir und reise gleich mit. Danke!!! Umarme dich ganz fest Dickes Bussi

  2. Eine wunderschöne Stadt. Ich möchte auch mal wieder den Fischmarkt am Hafen
    besuchen und auf einem Kamel reiten.
    Viele Bussi und noch schöne Tage. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.