Tu es un hombre?

Manchmal hat man verrückte Erlebnisse unterwegs 🙂

Ich sitze am Strand und schaue den Surfern bei ihrem Spiel mit den Wellen zu. Rund um mich herum spazieren fröhliche Leute. Manche in Wetsuits, manche in Badesachen. Da kommt ein jüngerer schlanker Mann mit großem Tramper-Rucksack. Er geht vor zum Wasser, zieht seine Klamotten aus und geht schwimmen. Irgendwie passt er nicht zu den anderen. Seine Art sich zu bewegen fällt ein bisschen auf. Ich verliere ihn irgendwann aus den Augen. Genieße die Sonne auf meiner Haut. 

Dann plötzlich: Hola. Neben mir taucht der Typ auf. Der Klassiker: Hast du Feuer für mich? Nein, habe ich nicht. Hält ihn aber nicht auf. Er ist aus Argentinien, spricht nur schlecht Englisch. Es entwickelt sich ein komisches Gespräch. Bald schon: I love you und tu es linda. Aha, danke. Er will Abendessen gehen. Ich lehne freundlich ab. Er fixiert mich mit einem langen Blick, sagt mir nochmal wie hübsch ich bin. Und dann fragt er: Tu es un hombre? (Bist du ein Mann?) Gleich danach hätte er gerne einen Kuss. Offenbar ist er nicht wählerisch.

Naja. Nicht der beste Tag für mein Ego… 

Nachtrag:

Der Typ ist vermutlich Zirkusartist 😀

5 Kommentare

  1. Haha… na das ist ja mal ein selbstbewusster Kerl.
    Der einzige Grund dafür ihm eine Abfuhr zu geben ist, dass du ein Mann bist! Ganz klar, woran soll es auch sonst liegen ??? 🙂
    liebe Grüße
    katharina

  2. Liebe Anita, was du alles erlebst, ist schon der Wahnsinn. Echt witzig, aber bitte pass auf dich auf. Ein bisschen Bauchschmerzen hab ich schon, wenn du so ganz allein die Welt entdeckst.
    Bussi Jutta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.